Bei unseren Veranstaltungen wollen wir mit möglichst vielen gleichgesinnten Initiativen kooperieren!

Das Netzwerk Nachhaltigkeit soll vor allem engagierte Menschen zusammenbringen, verschiedene an OTH und Uni aktive Gruppe miteinander VERNETZEN, um gemeinsam ein Zeichen zu setzen.

Ihr seid eine Initiative?

Wirkt mit bei unserer Nachhaltigkeitswoche #campusforfuture! Eure Ideen sind willkommen. Nehmt Kontakt zu uns auf!


Infos zu den bayernweiten Initiativen findet ihr hier:



Initiativen am Campus Regensburg


AK Ökologie

Der AK Ökologie stellt sich vor:

Wir sind der kleine aber feine Arbeitskreis Ökologie, der mit regelmäßigen Veranstaltungen dazu beiträgt, die Idee der Nachhaltigkeit an der Uni zu verbreiten und zu fördern. Hierzu kooperieren wir mit anderen Hochschulgruppen oder initiieren eigene Aktionen wie Kleidertauschpartys und Naturkosmetikworkshops. Das leckere vegane Essen auf einigen Fachschaftsfeiern bekommt ihr übrigens von uns! Kommt gerne bei einer Sitzung vorbei –  wir freuen uns immer über motivierten Neuzugang!


AK Unifair

Der AK Unifair setzt sich für fairen Handel ein und versucht das Bewusstsein für Fairtrade an der Hochschule zu stärken. Dazu macht er Infostände, Workshops, überlegt sich Aktionen (z.B. ein Quiz, Besuch einer Fairtrade-Town, usw.) oder hat einen Standverkauf bei passenden Veranstaltungen (Adventsmarkt, Nachhaltigkeitswoche, Campusfest …). Mit dem Verkauf von fair gehandelten Produkten wird vielen Menschen in den Entwicklungsländern der Welt durch ein gesichertes Einkommen eine Perspektive gegeben: Durch fair gehandelte Produkte wird den Erzeugern der Waren ein Preis für ihre Produkte garantiert, der ihnen ein menschenwürdiges Leben ermöglicht. Der AK Unifair ist maßgeblich am Titel „Fairtrade-University“ beteiligt. Darüber hinaus unterstützt Fairtrade auch viele der Nachhaltigkeitsziele: Mit Fairtrade sollen Kleinbäuerinnen und Kleinbauern gestärkt, dem Klimawandel begegnet, Geschlechtergerechtigkeit gefördert, Kinderrechte gestärkt und Arbeiterrechte gesichert werden.

Webseite: https://ak-unifair.wixsite.com/ak-unifair

E-Mail: akunifair@gmail.com


Gefühlvoll

Mit dem Projekt Gefüllvoll wollen wir Studierenden der Universität und OTH Regensburg eine nachhaltige, verpackungsfreie Einkaufsmöglichkeit direkt am Campus bieten. Um dieses Ziel zu erreichen, arbeiten wir mit dem Studentenwerk Niederbayern/ Oberpfalz zusammen. In den bereits bestehenden Cafeterien auf dem Campus können Studierende unverpackte Lebensmittel in eigene Gläser oder ausleihbare Pfandgläser abfüllen lassen und ganz einfach mit dem Studentenausweis bezahlen.

Außerdem wollen wir Studierende für das Thema Verpackungsmüll sensibilisieren und durch Bildungsarbeit sowie unsere zentrale Lage am Campus auch solche, die sich bisher nicht mit dem Problem Verpackungsmüll befasst haben, zum Nachdenken anregen.
Hier der Link für Instagram: https://www.instagram.com/unverpacktladen_gefuellvoll/


Katholische HochschulGemeinde Regensburg + Evangelische Studierendengemeinde

Die Katholische Hochschulgemeinde und die Evangelische Studierendengemeinde setzen sich für ein nachhaltiges Handeln ein! Sie haben einen alternativen STATTPLAN herausgegeben, betreiben an der Uni ein kleines Café mit fair gehandelten Produkten und organisieren regelmäßig Veranstaltungen zu bio-regional-fairen Themen.

In diesem Semester: www.khg-esg-digital.de

Sonst: www.khg-regensburg.de und www.esg-regensburg.de


Clean Up Regensburg

Wir sind ein Team aus jungen, engagierten Regensburger*innen, die ein festes Ziel im Auge haben: Mehr Bewusstsein für die Themen Müllverschmutzung, Müllvermeidung, korrekte Mülltrennung und alles was dazu gehört zu schaffen. 

Was machen wir?

Neben größeren und kleinen Aufräumaktionen sind wir auch in Schulen, Vereinen oder Unternehmen mit Vorträgen zu den oben genannten Themen vertreten. Auf unseren Social-Media Seiten könnt ihr neben der Rubriken „Tipps und Tricks“ oder „Reality Checks“ auch Inspiration finden, wie ihr selbst andere Menschen dazu motivieren könnt, unsere Umwelt sauber zu halten. Hier findet ihr Infos zu unseren aktuellen oder auch vergangenen Projekten und verpasst garantiert nichts mehr!

Falls du Interesse hast Klimaheld zu werden, schreibe uns einfach eine Nachricht an  cleanup-regensburg@gmx.de oder kontaktiere und über Facebook oder Instagram.


Foodsharing Regensburg

Foodsharing Regensburg ist eine gemeinnützige Initiative von ca. 700 ehrenamtlich engagierten Lebensmittelrettern. Wir holen täglich bei verschiedensten Supermärkten, Cafés, Marktständen und Logistikdienstleistern Lebensmittel ab, welche entsorgt werden sollen. Diese Lebensmittel können dann selbst verbraucht werden oder im Foodsharing Netzwerk und auch an andere Bürger verteilt werden. Hierfür nutzen wir seit längerer Zeit Fairteiler. Das sind Lebensmittelschränke, welche dazu dienen Lebensmittel kontaktlos zu verteilen. Die Fairteiler dürfen dabei von jedem Bürger genutzt werden und dienen auch dazu, dass zum Beispiel Privatpersonen ihre Lebensmittel weitergeben können. Seit kurzem steht nun auch ein Fairteiler an der Uni (über dem Audimax beim Ak Garten). Diesen möchten wir nun bei den Studis bekannt machen. 🙂


Greenpeace Regensburg

In Deutschland unterstützen über 100 lokale Gruppen die Organisation Greenpeace. Seien es Infostände, Vorträge, Interviews oder Gespräche mit Politikern und Entscheidungsträgern: Immer stehen Erhalt und Schutz von Umwelt und natürlichen Lebensgrundlagen im Mittelpunkt. Greenpeace Regensburg besteht derzeit aus etwa 40 Menschen aller Altersklassen und Berufsgruppen, die sich nach den Grundsätzen von Greenpeace parteipolitisch unabhängig, international orientiert und absolut gewaltfrei für eine lebenswerte, friedliche Welt einsetzen. Unsere Themen sind vielfältig, und für jeden ist etwas dabei: Wälder und Meere, Landwirtschaft und Fleischkonsum, Energie und Klima. Bei uns kann sich jede und jeder einbringen, wie es eben am besten möglich ist. 

Üblicherweise treffen wir uns montags ab 19 Uhr in unserem Büro im Taubengäßchen 1 und besprechen unsere Aktionen. Wir freuen uns sehr über alle, die bei uns reinschnuppern. Informationen gibt´s auf unserer Homepage und unter 01573-27 49 122.


Gemeinwohl ökonomie
Gemeinwohl Ökonomie | Graf | Kandern

In der Regensburger Regionalgruppe der Gemeinwohl Ökonomie (GWÖ) wollen wir als Teil der Graswurzelbewegung unseren Beitrag  auf dem Weg hin zu einer ethischen und nachhaltigen Wirtschaft leisten. 

„Unser jetziges Wirtschaftssystem steht auf dem Kopf. Das Geld ist zum Selbst-Zweck geworden, statt ein Mittel zu sein für das, was wirklich zählt: ein gutes Leben für alle. (…) In einer echten „Ökonomie“ ist das Geld nur Mittel zum Zweck. Schaffen wir es, die wirtschaftliche Erfolgsmessung auf das Ziel zu richten, fließt die menschliche Kreativität in die Mehrung des Gemeinwohls. Dann stimmen Wirtschaft und Werte zusammen!“ (Christian Felber, Begründer der Bewegung).

Vor Ort unterstützen wir diese Gedanken, indem wir einerseits Öffentlichkeitsarbeit betreiben und andererseits mit regionalen Unternehmen in Kontakt treten. 
Hier geht’s zur Website: https://bayern.ecogood.org/regensburg/
Wenn ihr einfach mal unverbindlich mit uns bei unseren monatlichen Treffen quatschen wollt, dann schreibt einfach eine Mail an: regensburg@list.ecogood.org


Viva con Agua

Hallo! Wir sind Viva con Agua Regensburg, Ortsgruppe der entwicklungspolitischen NGO aus St. Pauli, die 2006 gegründet wurde. Viva con Agua setzt sich für einen sicheren Zugang zu sauberem Trinkwasser und sanitärer Grundversorgung weltweit ein. 

Wir informieren auf verschiedenen Veranstaltungen in und um Regensburg über die WASH-Themen (Wasser, Sanitär und Hygiene) und setzen uns auch für Nachhaltigkeit ein. Zusätzlich sammeln wir auf Konzerten und Festivals durch Pfand Spenden für die Projekte des VcA-Kosmos. Infos zu den Projekten findet ihr auf vivaconagua.org. Wenn du wissen willst, was wir gerade in Regensburg machen oder du sogar mitmachen willst, besuch uns auf Instagram oder Facebook! 


HIER KÖNNT IHR GENANNT WERDEN!

Schreibt uns einen KURZEN (!) Text, den wir hier posten können, um euch und euren Kontakt zu verlinken! 🙂


Außerdem hier ein Organigram über die bayernweite Vernetzung:

Wir können euch nur empfehlen Teil von SINNsüdost zu werden und gelegentlich an deren Vernetzungstreffen teilzunehmen, um einen Überblick sowie Inspiration & best-practice-Beispiele zu bekommen.

Wir müssen das Rad nicht neu erfinden, denn es gibt schon Vieles, was überregional passiert.