Bei unseren Veranstaltungen wollen wir mit möglichst vielen gleichgesinnten Initiativen kooperieren!

Das Netzwerk Nachhaltigkeit soll vor allem engagierte Menschen zusammenbringen, verschiedene an OTH und Uni aktive Gruppe miteinander VERNETZEN, um gemeinsam ein Zeichen zu setzen.

Ihr seid eine Initiative?

Wirkt mit bei unserer Nachhaltigkeitswoche #URweekforfuture! Eure Ideen sind willkommen. Nehmt Kontakt zu uns auf!


Initiativen am Campus Regensburg


AK Ökologie

Der AK Ökologie stellt sich vor:

Wir sind der kleine aber feine Arbeitskreis Ökologie, der mit regelmäßigen Veranstaltungen dazu beiträgt, die Idee der Nachhaltigkeit an der Uni zu verbreiten und zu fördern. Hierzu kooperieren wir mit anderen Hochschulgruppen oder initiieren eigene Aktionen wie Kleidertauschpartys und Naturkosmetikworkshops. Das leckere vegane Essen auf einigen Fachschaftsfeiern bekommt ihr übrigens von uns! Kommt gerne bei einer Sitzung vorbei –  wir freuen uns immer über motivierten Neuzugang!


Der AK Unifair setzt sich für fairen Handel ein und versucht das Bewusstsein für Fairtrade an der Hochschule zu stärken. Dazu macht er Infostände, Workshops, überlegt sich Aktionen (z.B. ein Quiz, Besuch einer Fairtrade-Town, usw.) oder hat einen Standverkauf bei passenden Veranstaltungen (Adventsmarkt, Nachhaltigkeitswoche, Campusfest …). Mit dem Verkauf von fair gehandelten Produkten wird vielen Menschen in den Entwicklungsländern der Welt durch ein gesichertes Einkommen eine Perspektive gegeben: Durch fair gehandelte Produkte wird den Erzeugern der Waren ein Preis für ihre Produkte garantiert, der ihnen ein menschenwürdiges Leben ermöglicht. Der AK Unifair ist maßgeblich am Titel „Fairtrade-University“ beteiligt. Darüber hinaus unterstützt Fairtrade auch viele der Nachhaltigkeitsziele: Mit Fairtrade sollen Kleinbäuerinnen und Kleinbauern gestärkt, dem Klimawandel begegnet, Geschlechtergerechtigkeit gefördert, Kinderrechte gestärkt und Arbeiterrechte gesichert werden.

Webseite: https://ak-unifair.wixsite.com/ak-unifair

E-Mail: akunifair@gmail.com


Mit dem Projekt Gefüllvoll wollen wir Studierenden der Universität und OTH Regensburg eine nachhaltige, verpackungsfreie Einkaufsmöglichkeit direkt am Campus bieten. Um dieses Ziel zu erreichen, arbeiten wir mit dem Studentenwerk Niederbayern/ Oberpfalz zusammen. In den bereits bestehenden Cafeterien auf dem Campus können Studierende unverpackte Lebensmittel in eigene Gläser oder ausleihbare Pfandgläser abfüllen lassen und ganz einfach mit dem Studentenausweis bezahlen.

Außerdem wollen wir Studierende für das Thema Verpackungsmüll sensibilisieren und durch Bildungsarbeit sowie unsere zentrale Lage am Campus auch solche, die sich bisher nicht mit dem Problem Verpackungsmüll befasst haben, zum Nachdenken anregen.
Hier der Link für Instagram: https://www.instagram.com/unverpacktladen_gefuellvoll/


Die Katholische Hochschulgemeinde und die Evangelische Studierendengemeinde setzen sich für ein nachhaltiges Handeln ein! Sie haben einen alternativen STATTPLAN herausgegeben, betreiben an der Uni ein kleines Café mit fair gehandelten Produkten und organisieren regelmäßig Veranstaltungen zu bio-regional-fairen Themen.

In diesem Semester: www.khg-esg-digital.de

Sonst: www.khg-regensburg.de und www.esg-regensburg.de


folgt…


HIER KÖNNT IHR GENANNT WERDEN!

Schreibt uns einen KURZEN (!) Text, den wir hier posten können, um euch und euren Kontakt zu verlinken! 🙂