Seit Juli 2022 entsteht auf dem Gelände zwischen Universität und OTH Regensburg eine Begegnungsstätte für Nachhaltigkeit. Auf den ehemaligen Boccia-Bahnen steht nun ein Bauwägen und der Ort soll im Sinne der Nachhaltigkeit und der Vernetzung umgestaltet werden. Hier können Workshops und weitere Veranstaltungen rund um Nachhaltigkeit stattfinden und Menschen zueinander finden.

Über das Projekt

Im Zuge der ersten Nachhaltigkeitswoche im Juli 2019 durfte der Bauwagen von Transition Regensburg e.V. über den Sommer und die erste Hälfte des Wintersemesters hinweg einen Platz auf dem Campus einnehmen. Dieser war eine gute und präsente Möglichkeit für die Universitätsmitglieder, sich über nachhaltige Belange zu informieren, an Upcycling-Workshops teilzunehmen oder auch eine Sharing-Plattform zu nutzen. Dadurch bekam die Nachhaltigkeit mehr Sichtbarkeit auf dem Campus in Form eines grünen, auffallenden Bauwagens, der zum Verweilen einlud. Aufgrund der positiven Resonanz desselben möchte das Netzwerk Nachhaltigkeit zusammen mit dem Green Office der Uni Regensburg eine Begegnungsstätte Nachhaltigkeit in Form eines Bauwagens auf dem Campus Regensburg etablieren.

Der Bauwagen soll im Sinne der nachhaltigen Bildung und Vernetzung genutzt werden, dazu zählen z.B. Workshops, Vorträge und weitere Bildungsveranstaltungen, Sprechstunden, ein schwarzes Brett, ein Wunschbriefkasten, eine Sharing-Plattform, Netzwerktreffen. Zusätzlich dient das Objekt als Base des Netzwerks Nachhaltigkeit. Insbesondere soll der Bauwagen auch den Nachhaltigkeitsgedanken im Sinne der Ressourcenschonung an die Studierenden und Universitätsmitglieder vermitteln, deshalb möchten wir die folgenden konkreten Workshop-Ideen umsetzen: wiederkehrende Reparaturworkshops  in Zusammenarbeit mit dem entstehenden Ressourcenzentrum (z.B. für Fahrräder, Elektrogeräte), Upcycling-Workshops (z.B. von Kleidung), Tauschbörsen etc. Alle studentische Initiativen und Vereine sind zudem herzlich dazu eingeladen, den Bauwagen ebenfalls für eigene Workshops und Veranstaltungen zu nutzen.

Ziele des Projekts

Die folgenden Ziele leiten sich aus einem gemeinsamen Brainstorming von Netzwerk Nachhaltigkeit und Green Office ab:

  1. Erhöhung der Präsenz und Sichtbarkeit von Nachhaltigkeit allgemein und des Netzwerks Nachhaltigkeit sowie des Green Office der UR im Besonderen 
  2. Begegnungsstätte und Vernetzungsplattform
  3. Sensibilisierung der Campusmitglieder für Ressourcenschonung durch eine Sharing-Plattform
  4. Schaffung von Bildungsangeboten im Bereich Nachhaltigkeit
  5. Anlaufstelle für jegliche Anliegen mit Nachhaltigkeitsbezug
  6. Unterstützung der Arbeit des Netzwerks Nachhaltigkeit

Förderung durch den Soroptimist International Club Regensburg

Soroptimist International (SI) ist eine der weltweit größten Service-Organisationen berufstätiger Frauen mit gesellschaftspolitischem Engagement. SI ist parteipolitisch und konfessionell neutral. SI vereint Persönlichkeiten aus allen Kontinenten, Kulturen und Berufen, um sich weltweit für die Verbesserung der Lebensbedingungen für Frauen und Mädchen einzusetzen und zu einer besseren weltweiten Verständigung beizutragen. Soroptimistinnen befassen sich mit Fragen der rechtlichen, sozialen und beruflichen Stellung der Frau und vertreten die Position der Frauen in der öffentlichen Diskussion.

Der Soroptimist International Club Regensburg unterstützt das Netzwerk Nachhaltigkeit bei der Einrichtung der Begegnungsstätte für Nachhaltigkeit auf dem Campus und finanzierte die Anschaffung des Bauwagens sowie weitere Materialien für den Um- und Ausbau.

Weitere Infos über den SI-Club Regensburg unter https://clubregensburg.soroptimist.de/home.