Pflanzentauschregal

im PT-Foyer (Uni)

Ihr habt eine Calathea zu viel, eure Aloe hat auf einmal viel zu viele Ableger oder ihr habt noch ganz viele Pflanzensamen zu Hause und ihr wisst nicht wohin damit?

Im Zuge der Nachhaltigkeitswoche steht im PT-Foyer ein Pflanzentauschregal, in dem ihr ganz einfach eure übrigen Pflanzen spenden, oder gegen neue Schützlinge tauschen könnt. Wenn eure Pflanze noch nicht am ersten Tag mitgenommen wird, keine Sorge, wir schauen jeden Abend nach den Pflanzen und kümmern uns nach Bedarf!

Vegane Gerichte

in den Mensen

Im Zuge des veganen Rezeptwettbewerbs 2020 konntet ihr eure veganen Lieblingsrezepte einreichen und somit Einfluss auf den Speiseplan des STWNO nehmen

Die bis zu fünf „Gewinnerrezepte“ werden nun im Rahmen der Nachhaltigkeitswoche 2020 des Netzwerk Nachhaltigkeit in der Woche vom 16. bis 20. November 2020 in den Mensen des Studentenwerks serviert. Schaut dazu gerne im Speiseplan vorbei: https://stwno.de/de/gastronomie/speiseplan

Die besten Gerichte planen wir, auch dauerhaft in den Speiseplan aufzunehmen!

Faire Früchtchen

Mo-Do, im Cafe Panta Rhei (Studhaus Uni)

Unter „normalen“ Umständen genehmigen sich die meisten Bürger Regensburgs ihr Schokofrüchteration auf der Dult. Wie soll man jetzt ohne Suchterscheinungen durch das ganze Jahr kommen? Zum Glück wurde bei der Organisation der Nachhaltigkeitswoche auch an die Schokofrüchte-Abhängigen gedacht! Im Café „Panta rhei“ im Studierendenhaus werden Schokofrüchte aus nachhaltigem Obst und fair gehandelter Schokolade angeboten.

In Anbetracht des „fair gehandelten“ Aspekts kannst du die Schokolade ganz ohne schlechtes Gewissen genießen. Schokolade hat nämlich auch seine Schattenseiten! Auf westafrikanischen Kakaoplantagen sind Kinderarbeit, schlechte Arbeitsbedingungen und niedrige Erntepreise leider nach wie vor Gang und Gebe.

Veranstalter: KHG & ESG

Handysammelaktion

im Audimax- Foyer (Uni)

Du hast ein altes Handy bei dir zuhause liegen und wusstest bisher nicht wohin damit? Dann bringe es die Woche bei uns am Info-Stand vorbei und lass‘ es somit nicht auf Europas größter Müllhalde für Elektroschrott in Ghana landen!

Unter trauriger Weise „normalen“ Umständen wird das gebrauchte Modell nämlich zusammen mit anderem Elektroschrott häufig über illegale Schiffsrouten in Entwicklungs- und Schwellenländer exportiert. Dort arbeiten Menschen als Verlierer der digitalen Revolution am Ende der globalen Wertschöpfungskette unter massiven Menschenrechtsverletzungen. 
Damit euer altes Handy nicht auf solch einer Müllhalde landet, habt ihr die ganze Woche über die Möglichkeit an unserem Info-Stand euer Handy abzugeben. Alle gesammelten Handys werden an den NABU gespendet und dort möglichst umweltschonend recycelt.

Veranstalter: Amnesty International

Foodsharing-Infostand

Vor dem PT-Gebäude (uni)

Wir sind eine Initiative, die sich gegen Lebensmittelverschwendung engagiert. Wir “retten” ungewollte und überproduzierte Lebensmittel in privaten Haushalten sowie von kleinen und großen Betrieben.

Darüber hinaus verstehen wir uns als bildungspolitische Bewegung und fühlen uns nachhaltigen Umwelt- und Konsumzielen verpflichtet. Wir setzen uns unter anderem für einen Wegwerfstopp und gegen den Verpackungswahnsinn der Supermärkte ein. Mit diesen und anderen Themen sind wir auf Veranstaltungen oder in Medien präsent und starten eigene Aktionen.

Die Organisation unserer foodsharing-Community und unserer Aktivitäten läuft in erster Linie über die Online-Plattform foodsharing. Hier vernetzen und koordinieren sich die Lebensmittelretter*innen (Foodsharer/Foodsaver) in den einzelnen Städten und Regionen. Über die Plattform werden überregionale Themen, Veranstaltungen und Informationen veröffentlicht.

Unsere foodsharing-Initiative entstand 2012 in Berlin. Mittlerweile ist sie zu einer internationalen Bewegung mit über 200.000 registrierten Nutzern*innen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und weiteren europäischen Ländern herangewachsen.

Die Mitglieder der foodsharing-Community arbeiten ehrenamtlich und unentgeltlich. Die Initiative foodsharing ist und bleibt kostenlos, nicht kommerziell, unabhängig und werbefrei. Wir wollen die Plattform open source und weltweit leichter zugänglich machen – so wie es das foodsharing-Konzept des Lebensmittelrettens bereits ist.

Was steckt hinter unserer Initiative und wie kannst Du Dich einbringen? Diese und weitere Fragen beantworten wir die an unserem Infostand vor dem PT Gebäude.

Veranstalter: Foodsharing

Teilbar an der Uni

vor PT?

Du wolltest schon ewig mal wieder deinen Kleiderschrank ausmisten, aber weist nicht wohin damit? Dein Regal bricht fast zusammen, weil sich tonnenweise Bücher stapeln, die du sicher nicht noch ein zweites Mal lesen wirst? Dann bring sie sehr gerne bei uns vorbei und entdecke dabei die Schätze anderer Leute, mit denen du wiederum etwas anfangen kannst!

Mehr Infos gibt’s hier: https://www.transition-regensburg.de/transition-base/teilbar/ 🙂

Veranstalter: Transition Regensburg e.V.

Gefüllvoll & Nahtlos

2 Tage 11-14 Uhr, Ort

Kurzbeschreibung:

Veranstalter: Enactus

Das grüne Infoquiz

draußen

Zwei Studis treten an, eure Woche der Nachhaltigkeit mit nützlichem bis schrägen Wissen um Fakten zur Umwelt im Allgemeinen und zur Universität im Besonderen anzureichern. Die beiden und ihre MitstreiterInnen von der Grünen Hochschulgruppe werden sich über die ganze Woche hinweg irgendwo im Grünen zwischen den Gebäuden der Uni postieren, solange ihr Vorrat an „Incentives“ und Belohnungssnacks für eure Teilnahme reicht. Lasst euch informieren!

Veranstalter: GHG